27.-29.09.2019 - 25 Jahre Big-Band-Sound in Essen-Steele

JUBILÄUMSKONZERTE im Gymnasium an der Wolfskuhle

25 Jahre Big-Band-Sound in Essen-Steele
 

Freitag, 27.9.19 (19 Uhr), Samstag, 28.9.19 (19 Uhr), Sonntag, 29.9.19 (16 Uhr)

Was 1994 als „Human(n) Brass Big Band“ begann, ist seit 2002 die „United Brass Big Band“ des Gymnasiums an der Wolfskuhle.

Zahlreiche Musiker, die bei zunächst bei Robert Maruhn sowie  dann auch bei Johan und Saskia  Malan lernten, wie Jazz und Swing gehen,  werden vom 27. bis  zum 29. September 2019 in der Aula des Gymnasiums an der Wolfkuhle das Big–Band-Jubiläum mit drei Konzerten feiern.

1994 fing mit 14 Mitspielern alles an, inzwischen spielen regelmäßig über 50 Musiker*innen in der Band unter der Leitung von Robert Maruhn und Johan Malan.  Dazu kommen über 25 weitere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8, die unter der Obhut von Saskia und Johan Malan als „Brass Roots Big Band“ auch als Opener die Konzerte eröffnen.

Die Geschichte der Big Band hat viele unvergessene Erlebnisse. Dutzende Probefahrten,
acht CD-Produktionen, über 150  Konzerte, Auftritte etwa mit Swing-Legende Paul Kuhn, der großen WDR-Big-Band, Bernie Conrads, dem Landespolizeiorchester NRW oder der unvergleichlichen Dutch Swing College Band. Viele  Ehemalige setzen auch später im Berufsleben auf die Musik
(zum Teil auch als Musiklehrer*innen), gründeten ihrerseits Bands und feierten Erfolge.
Leonie Schliesing zum Beispiel studierte Musical in London und war u.a.  als Sängerin auf der Aida unterwegs, Andreas Weizel feierte als Bassist und Komponist mit Frida Gold seinen Durchbruch, Leonie Burgmer schaffte es bei Stefan Raab in die Endausscheidung von „Unser Star für Baku“, und Philipp Frenzel erlangte dieses Jahr seinen Master als Jazzpianist in Rotterdam, um nur einige Beispiele zu nennen.

An die 70 Ehemalige kamen Ende August in einer Jugendherberge zusammen, hielten Rückschau, feierten das Jubiläum und übten Stücke ein, die sie dann auch beim bunten Wochenende zum 25-Jährigen präsentieren werden.

Die aktuelle Besetzung wird wie gewohnt eine Bogen von klassischen Swingstücken etwa von Glenn Miller über Soul und Funk von Trombone Shorty, Bill Withers oder Etta James, rockigen Stücken von z.B. Toto, Santana oder  Journey bis hin zu aktuellen Hits von Macklemore und Christina Aguilera schlagen.

Als Sahnehäubchen gibt es dazu die wilden Trommeleskapaden  der „Wolfpack-Drumline“ unter der Leitung des ehemaligen Schülers Jonas Hendrichs.

Die Konzerte steigen am 27. und 28. September jeweils um 19.00 Uhr in der Aula der Wolfskuhle, am Sonntag, den 29.9.  dann geht es bereits um 16 Uhr los.
Karten kosten 2,49 Euro, erhältlich in der Buchhandlung Platzer (Paßstrasse 32), der Bäckerei Förster (Isinger Feld) und im Sekretariat der Wolfskuhle (Tel. 0201/86069730).
Kartenverkauf und Reservierungsmöglichkeit  ab Montag (9.9.2019).
 
Diese Konzerte sollten Sie/ihr  auf keinen Fall verpassen!  Es lohnt sich!
 

Weitere  Informationen zur Band auf der Webseite www.united-brass.de

Jahreskonzert_2018
Jahreskonzert_2018
Jahreskonzert_2018
Wolfpack_Drumline